Ben Schadow - Neuigkeiten

09.07.2014 - Neues von der Front:

Liebe Freunde,

vor etwa einem Monat ist die Finanzierungsphase meiner startnext Aktion dank Euch erfolgreich zu Ende gegangen. Höchste Zeit Euch ein kleines Update zu liefern, was bisher passiert ist, was gerade passiert und was noch passieren wird.

benschadowstudio20143

In den letzten Monaten haben sich 11 Stücke herauskristallisiert, die zusammen ein einheitliches und schönes Bild abgeben und miteinander auf das Album wollen.
Die Basis dieser Stücke ist bereits fertig aufgenommen:
Die eine Hälfte in den Tresorfabrik Studios in Duisburg zusammen mit Thomas Hannes (Bass), Jan David (Drums) und David Rieken (Gitarre), die andere Hälfte im Studio Nord in Bremen mit Gregor Hennig (Piano), Markus Baier (Drums) und mir (Bass und Gitarre).
Bis zum Ende des Monats gilt es nun die restlichen Instrumente aufzunehmen. Da sind noch viele, viele Gitarren zu spielen, die ich übernehme. Ein paar Tasteninstrumente, die der wunderbare Florian Jakob übernehmen wird. Und Markus, den Ihr bereits als festen Teil der Ben Schadow Band an den Drums kennt, ist bereits dabei, die Aufnahmen noch mit Percussion aufzupolieren. Ausserdem wird es hier und da noch kleine Spezialspielereien geben, die mir (und hoffentlich Euch auch) allergrösste Freude bereiten. Z.B. hat sich Ekki Maas (Der einzige Bassist auf der Welt dem ich blind meine Musik anvertrauen würde … und wichtiger Teil und Produzent von meiner Lieblingsband Erdmöbel) bereit erklärt, die Posaune auf dem Titelstück - dem Dr. Eskapismus Thema - zu übernehmen …

benschadowstudio20142

Wenn mit dem Monatswechsel alle Instrumentalaufnahmen abgeschlossen sind, geht es im August an die Gesänge … Puh! Das wird - wie immer - am aller aller aufregendsten für mich. Ich hab mir da ganz schön was vorgenommen. Dann und darüber gibts aber auch nochmal ein Update im August.
Im September wird schließlich gemischt von Gregor Hennig in Bremen und gemastert von Kai Blankenberg in Düsseldorf. Und damit schliesslich steht dem Release im Oktober nichts mehr im Wege! Jippieeiyeah!

Da einige Leute Probleme mit dem downloadlink hatten für die freetracks … hier nochmal zum nachholen:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/5483543/Everybodys%20Gotta%20Learn%20Sometimes.mp3

Und ja … da fehlen noch 2! Die kommen! Wie versprochen! Aber es dauert. Denn gerade hat das Album vor allen Dingen Vorrang! Das versteht Ihr doch, oder?

Außerdem für Euch in der Mache:

- Das Releasekonzert Anfang Oktober
- Die Tour zum Album im Oktober
- Track 2 und 3 der startnext-Unterstützer EP

Ich danke Euch für Euer Vertrauen, Eure Geduld und Euer Dasein,
Euer Ben

01.06.2014 - 2, 1, 0 ... Ziel erreicht?

Freunde!

In nur 2 Tagen ist die Finanzierungsphase meines 2. Albums beendet. Ca. 1400 Euro fehlen im Moment noch, um die Aktion erfolgreich abzuschließen.
Ein sportliches Ziel! Aber ich bin guter Dinge!

Falls Ihr - obwohl Ihr es vorhattet - noch nicht zu meinen Unterstützern gehört, dann ist nun der richtige Zeitpunkt. Hier gehts zur Kampagne: http://www.startnext.de/ben-schadow-album

Ab dem 16.6. ist die nächste Studiosession geplant und damit wären dann auch die gröbsten Aufnahmen zu "Dr. Eskapismus" abgeschlossen.
Mehr Infos gibt's dann direkt aus dem Studio!

Vielleicht interessiert Euch auch, dass ich mir vorgenommen habe, bald ein paar Shows ganz alleine zu spielen; 
Auf dem "Heavens Tour" Festival letzte Woche fand so etwas wie meine Feuertaufe statt: 1,5 Stunden Programm nur von mir und meiner Gitarre. Jetzt wo ich weiß, dass ich das kann und gemerkt habe, dass es mir Spaß macht, werde ich mich auch ohne Band in die Welt hinaus wagen...


ben-schadow-mai-2014

Es grüßt von unterwegs,
Der Ben.

18.05.2014 - Startnext / Heavens Tour Festival

ZUR ERINNERUNG:
In 16 Tagen endet meine Startnext-Kampagne. Danke an all die, die mich bereits supportet haben und das ganze fleissig teilen. Noch ist nichts verloren, leider jedoch auch noch nichts gewonnen.
In etwas mehr als zwei Wochen wissen wir ob das Ganze erfolgreich war, oder nicht.
Ich würde mich freuen, wenn ihr weiterhin noch all Euren Freunden, Verwandten, Feinden und dem rest davon berichten könntet, damit jeder weiss, dass es diese Kampange gibt, die es für den ein oder anderen zu unterstützen gilt, wenn er nur davon wüsste.
Es gibt auch noch einen unveröffentlichten Titel obendrauf, für alle die mich bei Startnext unter: http://www.startnext.de/ben-schadow-album unterstützt haben.

desweiteren:
ZUR INFO:
Am 26.05.2014 (Vatertag) spiele ich im wunscherschönen Wendland bei dem kleinen aber sehr feinen HeavensTour Festival ein paar Songs.
Kommt alle nach Küsten zum KartoffelHotel und lasst uns gemeinsam einen tollen Tag dort haben.
Weitere Infos zum Festival findet Ihr hier: http://www.kartoffel-hotel.de/musik-festival/

Ihr werdet bald von mir hören, 
Euer Ben

25.03.2014 - Starte das nächste Ding!

Seit einer guten Woche bin ich zurück von der Tour. Und die habe ich auch gebraucht, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen ... und nun kann es weiter gehen:

Die restlichen Tourtagebuch- Einträge wird es im Laufe der nächsten Woche geben. Seid wachsam. Außerdem kann ich mich endlich etwas ausführlicher um meine startnext- Kampagne kümmern. Ich werde Euch regelmässiger mit Informationen zu meinem zweiten Album "Dr. Eskapismus" füttern und - wenn alles gut geht - auch das eine oder andere Schmankerl für alle Unterstützer in petto haben.

ben-schadow-aufkleber
Schaut hier und teilt es mit der Welt: http://www.startnext.de/ben-schadow-album

Ich würde mich freuen, mit Euch über meinen Plattenrelease im Herbst und die dazugehörige Tour zu sprechen-. Habt Ihr Wünsche, Anregungen, Ideen? Dann schreibt mir doch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Habt Euch lieb ... und mich.
Euer Ben

07.03.2014 - Tourtagebuch Tag 7 - Stuttgart / ZwölfZehn

Von Würzburg nach Bonn ist es ja eigentlich gar nicht so weit. Das ist mein erster Gedanke, als ich in Claras WG neben einem komplett in Decken und Lappen eingehüllten, schnarchenden Pele aufwache, der in etwa so riecht, wie Klaus Jürgen Wussow nach dem Verzehr einer ganzen Packung Mon Cherie. Lecker!
Wie gastfreundlich und umsorgend Claras WG ist, kann man kaum in Worte fassen. Ich jedenfalls habe ein schlechtes Gewissen, dass ich oft so ein gruseliger, alter, haariger Mann bin. Es ist wirklich gemütlich und Essen, Unterkunft und Zusammensein waren wundervoll! Danke dafür.
Nachdem wir gefrühstückt haben und zum Einladen zurück zum Dencklerblock gefahren sind, dauert es nur noch ne schlappe halbe Stunde, bis wir wieder rollen. Richtung Kessel. Richtung Süden.

06.03.2014 - Tourtagebuch Tag 6 - Würzburg / DencklerKino

[von Pele:]

Nach einem längeren Abend in der Mausefalle, begebe ich mich mittags nach dem Aufstehen auf Tabak- und Bäckerjagd in Bonn.  

Die osteuropäische Empfangsdame im Hotel antwortet mir auf die Frage: "Wo finde ich denn hier einen Kiosk oder Bäcker?" mit "Es ist egal wo sie gehen, sie kommen überall!"... 
Sie hat recht, ich finde direkt beides um die Ecke. Der Karneval hat in Bonn ordentlich zugeschlagen. Ich stelle mir eine "The Walking Dead in Bonn" - Folge vor und gehe lächelnd ,an verkleideten Zombies vorbei, zum Kiosk. 
Anschließend geht es mit Markus frühstücken. Das Backwarenfachgeschäft hat eine neue , wahrscheinlich dem Karneval auch nicht ganz abgeneigte, Arbeitskraft eingestellt. Sie braucht für die Bestellung "Zweimal das kleine Frühstück" recht lang und kämpft sich durch Schaubilder, um die Teller genau so herzurichten. Das Ergebniss ist: Wir bekommen einmal  das kleine Frühstück, auf zwei Tellern verteilt,  zum doppelten Preis. Nicht schlecht! ;) Einer Mitarbeiterin fällt es jedoch noch auf und alles wird gut. Die "Neue" entschuldigt sich beim Verlassen des Ladens noch  mit: "Es tut mir leid, ich bin noch nicht so gut im Frühstück machen." 
"Wir fanden das gar nicht schlimm." , sind aber doch amüsiert.  
Zurück am Hotel treffen wir Ben und Alex und fahren los nach Würzburg. 

ben-schadow-band-0313-wuerzburg
So macht man seinem Nachnamen alle Ehre

04.03.2014 - Tourtagebuch Tag 5 - Bonn / Mausefalle

[von Alex:]

Nach dem leckersten Rührei, was uns diese Tour bisher zu bieten hatte begaben wir uns auf den endlosscheinenden Weg nach Bonn.
Nach 520km und 5 Bundesländern erreichen wir unser Hotel in Bonn. Checken schnell ein und machen uns schon auf den Weg zur Mausefalle.

Wie immer werden wir sehr freundlich begrüßt und für die Band gibt es erst einmal den obligatorischen AngekommenKaffee.

Kurz darauf kommt auch schon Anika, unser Support für den heutigen Abend.

Die Besucher der Mausefalle schauen noch Bundesliga und wir warten auf die Halbzeit und Georg der heute Abend nicht nur Inhaber, Veranstalter sondern auch Soundmensch der Mausefalle ist.

Als Anika die Bühne betritt, hört alles aufmerksam zu und singt sogar mit. Allen voran Ralf, der ab und zu auch auf Bens Konzerten auftaucht und so etwas wie ein gerngeseherner Dauergast ist.
Anika ist - wie eigentlich immer - sehr gut in Form und es macht Spass, Ihr zuzusehen und zuzuhören.